Deutschsprachiges EURECA Seminar in Berlin, 24 April 2017, verstaltet gemeinsam mit dem Umweltbundesamt

Sehr geehrte Damen und Herren,

IT-Dienstleistungen werden immer häufiger nicht mehr im eigenen, sondern in einem externen Rechenzentrum erbracht. Dabei spielt es keine Rolle, ob Rechenzentrumsinfrastruktur für ein Serverhosting oder Cloud-Dienste beschafft werden sollen. Hier, aber auch z.B. bei der Konsolidierung mehrerer Serverräume oder der Beschaffung neuer Hardware stellt sich die Frage nach den geeigneten Beschaffungskriterien.

Was ist, wenn ein kommunales Rechenzentrum in die Jahre gekommen ist? Die USV, die mal für eine größere Leistungsklasse ausgelegt war und nun sehr ineffizient arbeitet; die Klimatisierung, die nicht für freie Kühlung ausgelegt ist und nun einen verhältnismäßig hohen Energieverbrauch hat? Was tun? Wo kann man fachliche und auch finanzielle Hilfe bekommen?

Gemeinsam mit Ihnen als IT Experte/in, Umwelt- oder Klimabeauftragte/r sowie Beschaffer/in der öffentlichen Hand, sowie als von Einrichtungen der öffentlichen Hand direkt zur Teilnahme beauftragte Experten, wollen wir diese Fragen erörtern und Antworten geben. Wir laden Sie herzlich zum kostenlosen, gemeinsam von EURECA und dem Umweltbundesamt veranstalteten Seminar “Umweltorientierte, innovative Rechenzentrumslösungen – fachliche Unterstützung und Förderinstrumente für die öffentliche Hand” ein.

Details zum Programm und das Anmeldeformular (bitte bis 19. April anmelden) finden Sie hier

Die Veranstaltung findet statt am 24. April 2017 von 10:00 bis 16:30 (einschließlich Gelegenheit zum Networking) im Arcotel John F Berlin, Werderscher Markt 11 in 10117 Berlin. S-Bahn: 5 Minuten Fußweg von Französische Strasse (U6) oder Hausvogteiplatz (U2). Google maps: https://goo.gl/maps/iAcoA2iy5WT2 .

Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns darauf, Sie auf unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Die Teilnahme an der Verstaltung einschl. Verpflegung ist kostenlos. Dies wird ermöglicht durch die Finanzierung des EURECA-Projektes und damit auch des gesamten Workshops seitens der Europäischen Kommission, Grant Agreement: 649972 – Datacenter EURECA Project (EURECA), coordiniert durch die Executive Agency for Small and Medium-sized Enterprises (EASME).

___________________

EURECA ist eine Coordination und Support Action (CSA) im Horizont-2020 Programm der Europäischen Kommission. Die online software wird derart in den Beschaffungsprozess eingebettet sein, dass es die Beschaffung tatsächlich umweltfreundlicherer Produkte optimal unterstützt, andererseits dabei hilft, den Arbeitsaufwand der Beschaffer im Prozess insgesamt deutlich zu veringern. Derartige Beschaffungen werden nicht täglich durchgeführt, sind komplex und erfordern vertieftes Wissen in der sehr dynamischen Rechenzentrumsindustrie. Der Bewertungsrahmen und die online software umfassen daher eine dialogunterstützte Selbstanalyse der Situation in der jeweiligen öffentlichen Einrichtung (d.h. zu Serverraum-Status, Rechenzentrumsdienstleistungs- bedarf). Dies wird ergänzt durch Bereitstellung von Marktinformationen und von an die speziellen Fälle angepassten Formulierungen und Kennzahlvorschlägen für die
Bewertungskriterien (entsprechend den rechtlichen Vorgaben der Beschaffung). Es schließt sich die Ermittlung der umweltlichen und energetischen Leistung der Angebote sowie die Kosten/Nutzen Situation der angebotenen Produkte und Dienstleistungen an – ermittelt anhand der von den Anbietern bereitgestellten Informationen, Daten und Kennzahlen. EURECA soll auch Gruppenauschreibungen umfassen. Mehr Informationen zum EURECA Projekt finden Sie hier.

Herzliche Grüße,

Marc-Andree und Kirana Wolf

als lokale Veranstaltungsplaner

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an uns:

Dr.-Ing. Marc-Andree Wolf, Geschäftsführer

maki Consulting GmbH – Sepp-Zehentner-Str. 33 – D-83071 Stephanskirchen

info@maki-consulting.com

Mobil: +49 (0)152 52725303

Homepage: www.maki-consulting.com

LinkedIn: http://www.linkedin.com/profile/view?id=157355371

Leave a Reply